. .  
Kinderwelt
. .
.
.
 
   
 
 
 
Das vielleicht ungewöhnlichste Fingerpuppen-Theater des Nordlandes für Kinder und Kindgebliebene
Heimat der Kasperle-Abenteuer, von denen im Kaleidoskopajanis berichtet wird
 

Die Fingerlinger Märchen-Bühne (Heimat-Standort Hamburg) zeigt Puppenspiele mit jahreszeitlich orientierte Märchen, entführt in Zauberwelten, oder läßt alle Kinder die alterehrwürdigen Abenteuer des Kasperle miterleben. Die Kasper-Aufführungen bleiben stets, trotz des üblichen Radau's, inhaltlich lieb und friedlich.
Kontakt = E-Mail Adresse: fingerlinger@online.de - oder direkt senden über den E-Mail-Schalter in der Kopfleiste dieser Information.

Besonderheiten der Bühne
Die Fingerlinger Märchen-Bühne zeigt sich, im Vergleich zu den Puppenbühnen welche
"Hoch-über-dem Kopf", vorne am Rand der Bühnenleiste bespielt werden, nicht nur durch seine ungewöhnliche Architektur als etwas Besonderes.
Die Kulissen wirken auch dreidimensional in die Tiefe!
Aus diesem Grunde ist das Bühnenfenster mit seiner unteren Spielfläche auf 140 cm abgesenkt, so daß auch kleine Kinder in den bespielten Bühnenraum hinein blicken können.
Dies verlangt allerdings, daß sich die Standfläche des Theaters auf der gleichen Ebene befindet, auf welcher die Sitzgelegenheiten für die Zuschauer aufgestellt werden.
Die Fingerlinger Märchen-Bühne besitzt eine eigene Beleuchtung für die Außenbühne, sowie für den inneren Bühnenraum. Die hiermit erzielten Effekte vermitteln jene "echte" Theater-Atmosphäre, welche von einem normalen "großen" Schauspielhaus her vertraut ist. Die helle zusätzliche Ausleuchtung des inneren Bühnenbereiches bewirkt zugleich, das die Spielgeschehnisse auch aus größerer Entfernung sehr gut wahrgenommen werden können, obwohl die Fingerlinger Puppen deutlich kleiner als die üblichen Handpuppen sind.