. .  
_Kinderwelt
. .
.
  RUMMELPOTT   KONZEPTE
Zurück Thema
2.4
 
 

Rummelpott-Intiative für ein großräumiges Wohngebiet:
DIE IDEE:
Am Anfang sollte alles mit einem deutliches Signal beginnen, zum Beispiel der alten Rummelpott-Tradition eine neue Komponente hinzufügen und (z.B.) am Sylvester einen
Sylvester-Rummel
-Nachmittag gegen etwa 15.00 Uhr, ins Leben rufen.

1. Schritt : Eltern und Freunde des Rummelpottlaufens finden sich bereits im Frühsommer zu einer Gruppe zusammen. Sie verabreden Versammlungs-Ort und Zeit für den Sylvester-Rummel-Nachmittag und regeln, welche Aufgaben die einzelnen Mitwirkenden übernehmen.

2.Schritt: Planungen beginnen bei großen Institutionen sehr früh. Es macht sicher Sinn, schon vor den Sommerferien jene Gremien und Organisitionen vorbereitend anzusprechen, welche in die Aktion einbezogen werden sollen.
Bitten Sie Sportvereine, Kirchengruppen, Kindergärten, Schule, politische Parteien, die einzelnen Abgeordneten, Kulturbehörde und Kulturschaffende, die Medien wie Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen, sich an der Rummelpott-Initiative zu beteiligen. So manche im öffentlichen Blickfeld stehende Persönlichkeit oder Organisation wird vermutlich gerne bereit sein, auf diese Weise ihre Volksnähe zeigen.

3.Schritt: Alle künftigen Rummelpottläufer werden über Aushänge und Zeitungen und andere Medien aufgerufen, sich mit einem Rummelpott, Rummelpott-Vers und in selbstgemachter Verkleidung am Sylvester-Nachmittag zur angegebenen Zeit vor - oder in einem zentralen Treffpunkt (wie Rathaus, Kirche, Bürgerhaus, Schulaula oder einer anderen bürgernahen Örtlichkeit) einzufinden
Hierbei sollte unbedingt darauf hingewiesen werden, wo alles Wissenswerte zum Rummelpottlaufen, insbesondere Rummelpott-Eigenbau und Rummelpott-Lieder, nachzlesen und zu finden ist ( wie z.B diese KALEIDOSKOPAJANIS-Internetseite, oder Freizeitgruppen welche Rummelpott-Aktivitäten anbieten)..

DER AUFTRITT DER RUMMLER AM VERSAMMLUNGSORT
Die Rummler könnten über einen vorbereiteten, etwa mannshohen, kurzen Steg gehen, um sich vor allen Zuschauern mit ihrer Verkleidung (natürlich laut rummelnd und vieleicht sogar ein Rummelpott-Lied singend, oder deklamierend) präsentieren zu können. Vorteilhaft wäre ein Mikrofon im Mittelbereich (regensicher, falls Außenveranstaltung), damit das Rummeln auch in größerer Entfernung wahrgenommen werden kann. Besser wären wohl vier Mikrofone in kurzem Abstand übereinander geordnet; erstens, weil der Rummelpott auf Bauchhöhe gespielt wird, während die Stimmen gleichzeitig auf Kopfhöhe erklingen - und zweitens, weil die Rummelpottläufer unterschiedlich groß sein werden. Mit einem Gesangsverstärker und seinen vielen Micro-Eingängen ist dies kein Problem. Nach dem Abstieg erhalten die Rummelpottläufer eine Gabe.
Die Veranstaltung könnte mit der Prämierung für die besten selbstgemachten Kostümierungen, die schönsten Rummelpötte und den besten Vortrag eines Rummelpottliedes verbunden werden.
Wenn alles klappt, kann es eine gute Einleitung für das traditionelle Rummelpottlaufen am Abend sein.

Kosten-Einsparung für Materialien
Für den Laufsteg ließe sich vielleicht ein freundlicher Unternehmer (Maurer, Maler, Gerüstbau,) finden, der seinen eigenen Kindern auf diese Weise etwas Gutes ermöglichren will und dafür einen kostenlosen Dienst erweist.
Für die öffentliche Rummelpott-Gabe könnte man sich schon vor Weihnachten bei den Lebensmittel-Geschäften und Handelsketten um die Weihnachts-Süßigkeiten und das Gebäck bemühen, welche regelmäßig nach Weihnachten übrig bleiben und dann zum halben Preis oder weniger angeboten werden. Diese könnten als preiswerte Komissionsware übernommen werden. Da hierbei nur bezahlt wird, was verbraucht wurde, ließe sich das Problem, daß niemand vorher weiß, wieviel Rummelpottläufer letztlich erscheinen werden, elegant lösen.
Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja auch ein wohlgesonnener Mäzen (Medien).

© Konzeptionelle Entwicklung: KALEIDOSKOPAJANIS 2005 ©