. .  
_Kinderwelt
. .
.
  RUMMELPOTT   Tipps
Zurück Thema
3.53
 
 

Tips für die Praxis

1.) Rummelpott-Fertigung
Eltern, Erzieher, Lehrer, welche Rummelpötte zusammen mit einer größeren Anzahl Kindern bauen wollen, sollten zuvor einen Rummelpott für sich alleine bauen, um sich mit den Besonderheiten vertraut zu machen.
Insbesondere bei den alternativen Rummepötten macht es Sinn, sich mit den unterschiedlichen Bauweisen und den damit verbundenen Ergebnissen auf den Vorwege vertraut zu machen.
Auch die ausgewählte, mattweiße Vorstreichfarbe sollte auf ihre Verwendbarkeit für die Farbstifte der Kinder geprüft werden, bevor die Gefäße mit der Grundierfarbe gestrichen, oder besprüht werden.

2.) Rubbel-Prüfung eines selbst gefertigten neuen Rummelpotts.
Jeder selbstgefertigte Rummeltopf sollte unbedingt von dem erwachsenen Helfer mittels Erstreinigung, Kolophonium-Einreiben, u.s.w. (siehe >alternative Fertigung > ) so gut vorbereitet sein, daß die Kinder anschließend mühelos damit rum-rummeln können.

.3.) Reiben des Pins
Auch wenn das Reiben des Pins mittels Spucke und Finger der überlieferten Tradition entspricht - so kann diese volksnahe Handlungsweise doch mancherorts als unappetittlich empfunden werden.
Der KALEIDOSKOPAJANIS schlägt darum vor, den Kindern ein größeres wasserdichtes Döschen in einer Umhängetasche (oder Beutel) mitzugeben. In dieses Behältnis wird ein Schwamm gelegt und mit Wasser begossen, bis er sich vollgesogen hat. Nun können die Finger ohne Sabberei, angefeuchtet werden. Ein verschließbares Wasserfläschchen zum Nachfüllen sollte natürlich auch nicht fehlen. Ausrüstung und Handhabung sollten aber unbedingt einige Tage vor dem Rummelpottlauf geprüft und geübt werden, um entäuschende Erlebnisse zu vermeiden.
Falls jemand unbedingt bei der Tradition bleiben will, sollte er diesen Entschluß zuvor sorgfältig mit einem kleinen Test prüfen. Ihm sei empfohlen, einige trockene Kekse kindgemäß zu essen und anschließend zu versuchen, ausreichende Spucke für seine Finger zu erhalten.

4.) Zum Lernen der Rummelpottlieder
Besonders wenn die Kinder sich als Gruppe auf das Rummelpottlaufen vorbereiten, ist es gewiß lustiger wenn nicht alle den gleichen Spruch aufsagen, sondern wenn die einzelnen Kinder unterschiedliche Vers-Folgen eingeübt haben.
Dem Vernehmen nach haben sich auch damals schon, parallel zu dem regionalen, gemeinschaftlichen Brauch, Familientraditionen mit eigener Vers-Folge gebildete, welche individuell aus den Fragmenten der Rummelpott-Verse zusammengesetzt wurde.
Vielleicht lassen sich die Eltern auch heute dafür begeistern, mit ihren Kindern einen eigenen Rummelpott-Reim aus den Vorlagen dieser Rummelpott-Rubrik zusammenzustellen, um auf solche Weise eine eigene Familientradition neu zu begründen.

 

® KALEIDOSKOPAJANIS 2005©