. .  
_Kinderwelt
. .
.
  RUMMELPOTT   BRAUCHTUM
Zurück Thema
4.47
Text-Vorlage: "Schleswig-Holst. Wörterbuch." von Otto Mensing
 
 

> 4-d) baben in de Husfast (Muuskist Elmshorn) hangt de langen Mettwüst usw. (s. o. bei a 2, sowie Fast II, 22 u.) Ütersen, Bramstedt; vgl. Urdsbr. 2, 162.
Auch eingeleitet von dem Reim:
Hanswust heet ik
usw.... will ik vertehren (s. II, 630) Kaltenkirchen.
> 5-E) ruum, ruum, runm, snie di ni in 'n Duum, s. o. bei d / >2-ß, sowie Heim. 30, 189. ruum soll wohl den Ton des Rummeltopfes nachahmen;
vgl. wuupn, wuupn, wuupn, wi staht hier achter de l.uken, de Förten to versluken, sind se 'n beten kleen usw. (wie bei >2-ß); vgL auch Heim. 14, 45 (wucken, wucken).
– Andere Reimstücke s. bei Förten II, 213 f.

 
Urheberrechtlich geschützt. Jede Form der gewerblichen Nutzung und Vervielfältigung ist untersagt.
® KALEIDOSKOPAJANIS 2005©