. .  

 

LETTLAND
start_zurück
.
.
.

DIE LETTISCHE SPRACHE

1
  .

ZUR UNTERSCHIEDLICHKEIT DER ALPHABETE:

Das lettische Alphabet und seine Laute weichen teilweise von der deutschen Schreib- und Sprechweise ab. In dem lettischen Alphabet fehlen z.B. die Buchstaben: Q, W, Ü, Ö, Ä, Y, X.
Dafür gibt es dort die Schriftzeichen

   
 

Es gibt kurze und lange einfache Selbstlaute. Die verlängert auszusprechenden Selbstlaute werden durch einen Dehnungsstrich über dem Schriftzeichen angegeben. Die Laute P, T und K, sind nicht gehaucht. Das "R" ist stets ein gerolltes "Zungenspitzen-R".
Es gibt im Lettischen die folgenden weichen Konsonanten (Mitlaute):

   
 
Diese erhält man dadurch, daß man beim Sprechen ein "J" nachklingen läßt. Die stimmhaften Konsonanten werden auch im Auslaut stimmhaft gesprochen (b, d, g, z,)
Die hervorgehobene Betonung des Wortes liegt in der Regel auf der ersten Silbe!
 
.