. .  

 

LITAUEN
start_zurück
.
.
.

CHRONOLOGIE

  .

DATEN ZUR GESCHICHTE VON LITAUEN..........................................................

Um 1240 Litauen entsteht und bildet ein Großfürstentum
1253 Mindaugas wird getauft und zum ersten und einzigen König Litauens gekrönt.
Um 1236 bis 1263 werden die einzelnen Fürstentümer von ihm zu einem Staat vereinigt.
1316-41 Das litauische Großreich wird von dem Großfürsten Gedimin (im Osten von der Ostsee nach Moskau und im Süden bis zum Schwarzen Meer) begründet.
1386 Der litauische Großfürst Jagiello nimmt das Christentum an. Er heiratet die polnische Thronerbin Hedwig (Jadwiga) und begründet die polnisch-litauische Dynastie der Jagellonen. Litauen wird von eigenen Großfürsten regiert.
1392-1430 Unter Großfürst Vytautas entwickelt sich Litauen zu einem der größten Staaten Europas. Zu Litauen gehören nun Teile von Rußland, Weißrußland und der Ukraine.
1410 Es kommt zur Schlacht bei Tannenberg / Grunwald. Der Deutsche Orden unterliegt dem polnisch-litauischen Heer.
1446 Es wird der Unionsvertrag von Brest geschlossen. Der polnische König Kasimir sichert Litauen seine Selbständigkeit und seine Souveränität zu.
1547 Martin Masjvydas (Mazvydas) überträgt die Schriften Martin Luthers in das Litauische. Es ist das erste Buch in dieser Sprache.
1569 Es entststeht die Union von Lublin. Die bestehende Personalunion mit Polen wird (gegen den Willen der litauischen Herrscher) zur Realunion. Praktisch ist die staatliche Souveränität Litauens damit aufgehoben.
1579 Die Jesuiten gründen das Kolleg in Vilnius. Hieraus geht die Universität hervor. Sie erhält Bedeutung über ganz Europa (Jedoch wird dort bis 1840 nie litauisch gesprochen)..
1795 Die dritte polnische Teilung geschieht. Rußland erhält Litauen und betreibt eine brutale Politik der Russifizierung. Dies bewirkt eine starke Auswanderungsbewegung nach den USA und Kanada.

.
19. Jahrh. Es entsteht die Litauische Nationalbewegung (Die Zentren sind Priesterseminare, der Kleinadel und die Intelligenz).
1864 Ein Schriftverbot wird verfügt. Der Zar bestimmt, daß Litauisch nur mit kyrillischen Buchstaben geschrieben werden darf. (1904 wird es wieder aufgehoben).
1905/06 Litauen erhält einen eigenen Landtag und Bildungseinrichtungen.
1915 Litauen wird von deutschen Truppen besetzt.
11.12.1917 Nach der Oktoberrevolution kommt es zur Proklamation eines unabhängigen litauischen Staates unter dem Schutz des Deutschen Reiches.
16.2.1918 Die Republik Litauen gründet sich.
1919 Die seit 1918 in Litauen stationierten Verbände der Roten Armee werden vertrieben.
1920-1923 Polen annektiert das Wilnagebiet unter Pilsudski .
10.1.1923 Litauen besetzt das Memelgebiet.
1924 Das Memelgebiet wird ein offizieller Teil Litauens und erhält die kulturelle Autonomie.
1926
Es erfolgt ein militärischer Staatsstreich. Unter der Führung von Antanas Smetonas herrscht ein autoritäres Regime.
1939-1944
Das Memelgebiet wurde wieder dem Deutschen Reich eingegliedert.
28.9.1939 Der Hitler-Stalin-Pakt wird geschlossen. Litauen gerät unter den sowjetischen Einfluß. Große Teile des Gebiets um Vilnius werden wieder an Litauen angegliedert (10.10.39)
Juni 1940 Litauen wird von der Sowjetunion besetzt
21.7.1939 Die Litauische Sowjetrepublik wird gegründet. Litauen tritt der UdSSR bei (3. 8. 1939)
1941-1945 Die deutschen Truppen besetzen Litauen. Judenverfolgung und Deportation
7.4.1948
Litauen erhält als Litauische Sowjetrepublik das Memelgebiet wieder zurück.
1988 Die nationale Sammlungsbewegung Sajudis wird gegründet. Vytautas Landsbergis ist einer der Mitbegründer.
1989 Litauisch wird Staatssprache. Die Souveränitätserklärung wird am 18.5.1989 abgegeben. Die litauische Staatsbürgerschaft wird am 04.11.1989 eingeführt. Die KP Litauens spaltetet sich von der sowjetischen KPdSU ab.
11.3.1990 Litauen erklärt seine Unabhängigkeit.
18.4.1990 Moskau errichtet eine Wirtschaftsblockade gegen Litauen
1991 Es erfolgt ein Putschversuch in Vilnius mit Unterstützung von Einheiten der sowjetischen Armee. Das "Komitee zur Nationalen Rettung" setzt die legale Führung ab und übernimmt selbst die Verantwortung. Hiernach kommt es zur Belagerung des Parlamentsgebäudes; der Besetzung des Pressehauses, der Fernseh- und der Rundfunkanstalten..
9.2.1991 Es folgt ein Referendum für ein demokratisches und unabhängiges Litauen.
6.9.1991 Der Staatsrat der UdSSR erkennt die Unabhängigkeit Litauens an. Die Diplomatische Anerkennung erfolgt durch eine Vielzahl von Staaten. Litauen wird ein Mitglied der UN.
16.12.1991 Litauen unterzeichnet die KSZE-Schlußakte in Paris.
.
GRUNDDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Stand 1992)

Staatsname .........................Republik Litauen
Volksvertretung .........Oberster Rat Litauens
(14l Abgeordnete)
Fläche ..........................................65200 km²
Einwohnerzahl .............................. 3690 000
Bevölkerung
Litauer (79,6% ), Russen (9,4%), Polen (7%),
Weißrussen (1,7%), Ukrainer (1,2%), Juden (0,3% ), u.a.
Sprache
Litauisch als Staatssprache, außerdem Russisch und Polnisch. ........................................ Religion
römisch-katholisch.
Hauptstadt Vilnius/Wilna (592 000 Einw.)
Wirtschaft
Beschäftigungsstruktur:
Industrie und Bau ................................ 44.9%
Handel und Verkehr ............................ 13,5%
Dienstleistungen ................................... 33.6%
Land- und Forstwirtschaft ...................... 8,0%
Staatsbetriebe .........................................72%
Kooperativen.......................................... 19%
Privatbetriebe .......................................... 9%
85% aller Exporte und 75% aller Importe
wurden 1989 mit den nichtbaltischen Ländern der Sowjetunion abgewickelt.
.